Das wichtigste Camping-Zubehör für Euren Urlaub

Camping ist Abenteuer pur. Fernab von Hotels und Ferienwohnungen genießen Sie die Freiheit und die Natur. Damit das Vergnügen jedoch nicht zu einem Fiasko wird, sollte beim Camping auf keinen Fall das wichtigste Zubehör fehlen.

Licht, Essen und Toiletten: einfach unverzichtbar

Zelt, Rucksäcke und Reiseapotheke sind ebenso wie Laternen beim Camping-Urlaub absolut notwendig. Denn mit zuletzt genannten haben Sie zu jeder Uhrzeit ausreichend Licht. Die Lampen werden beispielsweise mit Gas-Kartuschen betrieben. Empfehlenswert sind ebenfalls LED-Lampen mit Batterien. Doch auch auf Taschenlampen sollten Sie nicht verzichten, da es auf den meisten Campingplätzen bereits spätabends sehr dunkel wird. Des Weiteren sollten Sie ebenfalls einplanen, dass immer einmal wieder der Gang zur Toilette notwendig wird. Weitere Informationen über Camping-Toiletten sind hier zu lesen. Ein absolutes „Muss“ beim Camping ist ein Gaskocher, damit Sie sich auf warme Mahlzeiten freuen können. Sollte ein Stromanschluss vorhanden sein, dann können Sie auf Kochplatten mit zwei Feldern ausweichen. Und wer essen möchte, der benötigt Geschirr. Hier bietet sich das stabile und leicht zu verstauende Camping-Geschirr an, dass von vielen Unternehmen angeboten wird. Ebenfalls unabdingbar sind Kühlboxen. Denn ohne sie zerläuft die Butter, wird die Wurst ranzig und auch die anderen Lebensmittel laufen Gefahr, zu verderben. Kühlboxen mit Akkus oder auch solche, die mithilfe des Zigarettenanzünders des Pkws beziehungsweise mithilfe von Gasflaschen betrieben werden, sorgen für Abhilfe.

Nützlicher „Komfort“

Gerne vergessen werden Dinge wie Sonnenschutzmittel, -brillen und -hüte sowie Insektenschutz und Sonnensegel. Dabei sind es diese Sachen, die einen Camping-Aufenthalt ungemein erleichtern. Damit profitieren Sie immer von ausreichend Schatten und können die lästigen Insekten fernhalten. Außerdem sollten Sie ohne Schlafsäcke nicht campen, sofern Sie gemütlich schlafen möchten. Für ein bisschen mehr Komfort sorgen zusätzlich Kopfkissen. Da man jedoch nicht vorhersehen kann, wie der Untergrund des Campingplatzes aussieht, ist es ebenfalls wichtig, Isomatten oder Luftmatratzen mitzunehmen. Diese dämpfen einerseits die Kälte des Bodens und andererseits stören Sie dann weder Baumwurzeln, Äste noch andere Dinge beim Schlafen. Des Weiteren sollten Sie keinesfalls auf Campingtisch und -stühle verzichten, um nicht ständig auf dem Boden sitzen zu müssen, was beispielsweise bei Regen äußerst unangenehm werden kann. Ein weiteres wichtiges Zubehör sind Wasserkanister. Hier gibt es Modelle, die zusammengefaltet werden können und somit äußerst platzsparend sind. Im vollen Zustand fassen Sie mehrere Liter Wasser, wodurch Sie nicht ständig zum nächsten Wasserhahn laufen müssen.

Gut ausgerüstet für einen unvergesslichen Urlaub

Mit dem genannten Camping-Zubehör haben Sie das Wichtigste dabei, um einen schönen Urlaub zu verbringen, der Ihnen garantiert lange in positiver Erinnerung bleibt.


Tags:

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


+ eins = 8