Wintercamping im Iglu – Die „heißesten“ Orte im Winter

Auch wenn der Winter eindeutig die kälteste Jahreszeit ist, so müssen Campingfreunde auch in diesem Abschnitt des Jahres nicht auf ihr liebstes Hobby verzichten. Was früher nur von Eskimos in der nördlichen Polargegend praktiziert wurde, ist nun auch in uns nahe gelegenen Weiten möglich. Dank sogenannter Iglu-Hoteliers können deutsche Touristen das einmalige Erlebnis genießen, die Nacht in einem aus Schnee und Eis gefertigten Häuschen zu verbringen. Mittlerweile finden Sie mehrere dieser Iglu-Campingplätze in Deutschland. Sie gelten als wahrer Geheimtipp für den perfekten Winterurlaub. Handgefertigt entstehen dort regelrechte Eskimo-Dörfer, inklusive Iglu-Restaurants, Iglu-Bars zum Ausgehen und sogar einem Iglu-Shop, um einkaufen zu können. Auch, wenn die Umgebung eisig ist, bietet sie viel Potenzial, einen unvergesslichen Aufenthalt zu erleben.

Übernachtungsmöglichkeiten im Iglu

Ein bekanntes und beliebtes Iglu-Dorf trägt den Namen Guggl’hupf und liegt in der Allgäu. Es hat eine idyllische Lage, die einerseits mitten am Waldrand und andererseits in 1000 Meter Höhe ist. Etwa 30 Kilometer entfernt befindet sich Kempten, welches Sie problemlos zu Zwecken der Abwechslung bereisen können. Die Iglus, die Sie bewohnen werden, sind nach einer 200 Meter langen Fußstrecke zu erreichen. Es ist keine Liftkarte vonnöten, somit kommen auch keine zusätzlichen Kosten auf sie zu. Vorhanden sind 2-Mann-Iglus, falls gewünscht lassen sich auch 3-Mann-Iglus einrichten. Die Ausstattung darin enthält alles, um hygienische und gesundheitliche Maßstäbe zu Ihrer Zufriedenheit erfüllen. Es gibt ein Iglu-Bett mit einem warmen Schlafsack. Um die Hygiene zu wahren, bekommt jeder Bewohner auch einen Hüttenschlafsack. Ein wenig Luxus dank beheizter und gepflegter sanitärer Anlagen können Sie auch genießen. Speziell für die Einnahmen der Mahlzeiten gibt es eine beheizte Hütte, welche gemütliche Sitzecken enthält und förmlich zum Beisammensein einlädt. Sie können zwischen 3 verschiedenen Iglu-Touren wählen: Verbringen Sie eine Nacht im Iglu oder bauen Sie dieses im Voraus selber auf. Auch für Verliebte gibt es ein besonderes Angebot, nämlich das Romantik-Iglu, welches mit Schaf-Fellen, Deko und romantischer Beleuchtung ausgestattet ist.

Haben Sie noch nie davon geträumt, in einem Iglu auf 2000 Meter Höhe zu übernachten? Diese einmalige Chance können Sie in der White Lounge in Mayrhofen nutzen. Dort gibt es 7 Suiten, in denen insgesamt 28 Personen Platz finden können. Sie stehen direkt am Ahornplateau nicht weit von der Bergstation und laden zum Übernachten ein. Haben sie die Auffahrt und die obligatorische Einführung hinter sich gebracht, wartet bereits ein warmes Abendessen auf Sie. Gestärkt durch dieses geht es weiter mit einer Fackelwanderung, um die traumhafte Winterlandschaft zu begutachten. Nach der Rückkehr können Sie ein Lagerfeuer unter den Sternen genießen. Sportfans haben mit Eisstockschießen die Möglichkeit, sich körperlich zu betätigen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, seinen Skitag entspannt ausklingen zu lassen. Dafür gibt es die Iglu-Bar mit ihrer offiziellen Chill-out-Area und den bequemen Liegestühlen. Dank chilliger Loungemusik und cooler Drinks können Sie den Abend entspannt verbringen. Eine andere Möglichkeit, seinen Winterurlaub zu verbringen, stellt das Schlafen in einem selbst erbauten Iglu mitten im Hochgebirge dar. Im Waldseilgarten Höllschlucht bekommen Sie eine kurze Einweisung und schreiten dann zur Tat. Zunächst müssen quaderförmige Steine aus Schnee hergestellt und danach mit einer speziellen Technik zu kuppelförmigen Häusern aufgerichtet werden. Ist das Iglu fertig, herrscht im Inneren eine Temperatur von ca. 4°C, was es bereits bewohnbar macht. Zusammen mit einer Isomatte, einem Winter-Schlafsack können Sie eine angenehme Nacht darin verbringen. Inklusive sind Brotzeit, warme Getränke und das Frühstück direkt am Iglu, aber auch das gemeinsame, schmackhafte Abendessen auf dem Breitenberggipfel in der Ostlerhütte. Natürlich bekommen Sie auch jegliche Spezialausrüstung zur Verfügung gestellt, sodass Sie sich letztlich um nichts kümmern müssen, als um den Bau des Iglus. Sie können diesen außergewöhnlichen Urlaub ohne jegliche Vorkenntnisse antreten.

Übernachtung im Hotel on the Rocks

Es gibt nichts, das gegen eine Übernachtung im Winterwunderland Allgäu spricht, nicht einmal, wenn diese im Iglu stattfindet. Ganz im Gegenteil. Die Gegend ist bekannt für zauberhafte Burgen, ihre Tradition und die wunderschönen Schlösser. Seit Kurzem gibt es dort auch Paläste aus Schnee und Eis. Sie haben die Möglichkeit, in Ihre Schneeschuhe zu steigen und die Gipfel zu erklimmen, um danach im Iglu Camp zu nächtigen. Seien Sie gewiss, dass die Kälte des Winters draußen bleibt, denn im Iglu sinkt die Temperatur niemals unter null. Bei einer durchschnittlichen körperlichen Fitness und einem Mindestalter von 10 Jahren kann der 2-tägige Erlebnisurlaub in Angriff genommen werden. Um die notwendige Spezialausrüstung müssen Sie sich nicht kümmern, da sie gestellt wird. Lediglich die entsprechende Wintersport-Bekleidung sollten Sie selber mitbringen. Das Abenteuer findet in einer Gruppe von maximal 12 Personen statt, wobei folgende Leistungen inkludiert sind: ein Iglu-Erlebnis mit professioneller Einweisung, Frühstück und Brotzeit direkt im Iglu, ein warmes Abendessen in einer wohlig eingerichteten Berghütte sowie eine Wanderung und Nachtwanderung mit speziellen Schneeschuhen. Das Iglu-Camp Pfronten bietet alles, was Abenteuerlustige brauchen.

Die Zugspitze bietet mehr als nur Bergsteigen. Auch dort können Sie wie Eskimos übernachten und traumhafte Tage verbringen. Auf dem höchsten Gipfel Deutschlands haben Sie die Möglichkeit, die märchenhafte Kulisse am Gletscher zu erleben. Direkt nach der Anreise bekommen Sie eine professionelle Einführung in den korrekten Bau eines Iglus. Zusammen mit einer kleinen Gruppe wandern Sie durch herrliche Schneelandschaften bis hin zu Ihrer Schlafstätte im atemberaubenden Iglu-Dorf. Nach einem wohlschmeckenden Willkommensgetränk können Sie in den Whirlpool steigen und die Aussicht einfach nur genießen. Jede einzelne Speise wird in dieser Atmosphäre zum einmaligen Erlebnis. Der neue Tag startet für Sie mit einem warmen Tee, der direkt an Ihr Bett gebracht wird. Kurz darauf folgt das großzügige Frühstück in einem extra für Sie eingerichteten Bergrestaurant. Wenn Sie über eine normale physische sowie psychische Verfassung verfügen und keine Herz- und Kreislaufprobleme zu beklagen haben, kann Sie nichts mehr vom Winterabenteuer abhalten. Einige Sachen müssen Sie dennoch mitbringen, wie zum Beispiel die passende Outdoor-Winterkleidung, warme Socken und Handschuhe, eine Taschenlampe und angemessene Badebekleidung. Folgende Ausrüstung wird Ihnen gestellt: ein Expeditionsschlafsack, Thermomatten und eine Matratze. Die Gruppengröße ist hierbei auf 6 Teilnehmer beschränkt. Wenn Sie schon immer von einem außergewöhnlichen Urlaub in einer bewundernswerten Gegend geträumt haben, so ist eine Übernachtung im Iglu auf der Zugspitze die optimale Gelegenheit für Sie, den Traum zu erfüllen. Selten werden Sie eine so unvergessliche Aussicht innerhalb von Deutschland erleben.


Tags: ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


neun × = 72