Ausrüstung von Petzl im Test

Petzl ist der führende und auch innovativste Kletterausrüstungs-Ausstatter in Europa. Begonnen hat alles mit der Höhlenforschung, einem Gebiet, um das sich damals nur sehr wenige gekümmert haben. Petzl und seine Crew waren bestrebt, die Höhlenbegehung sowohl für die Sportler als auch für die Wissenschaftler sicherer zu machen. Das ist bis heute sein großes Anliegen und das seiner Mannschaft. Es geht um die maximale Sicherheit für die Menschen bei Höhlenarbeit und dem Aufstieg ebenso, wie bei der Bergrettung und bei gewerblichen Anwendungen. Überall dort, wo Menschen mit der Vertikalen zu tun haben, kommt man an Produkten von Petzl nicht vorbei.

Petzl-Kletterausrüstung im Praxistest

Wenn Sie sich für die Kletterei interessieren, geht es in erster Linie um die sichere und vollständige Ausrüstung. Von Sicherungsgeräten über Stirnlampen, Klettergurte bis hin zu Helmen, alles muss angeschafft und angepasst werden. Abhängig davon, was Sie von den Bergen möchten, unterscheidet sich jede einzelne Ausführung von der anderen.
Bei Sicherungsgeräten sei der Grigri 2 von Petzl erwähnt, der 2012 auf der Outdoor-Messe in Friedrichshafen vorgestellt wurde. 50 g leichter als der „alte“, kompakt und mit neuem, zugelassenen Seildurchmesser. Die MYO RXP Stirnlampe ist so hell mit der 205 Lumen Bootsfunktion, dass Sie nachts im Zelt mit einer Lithium-Batterie einen ganzen Wälzer durchlesen können oder bei Dunkelheit Schlitten fahren. Dank ab klappbarer Streuscheibe ist die Lampe überall und rasch im Einsatz. Zu guter Letzt möchte ich Sie noch auf den Petzl Corax Klettergurt aufmerksam machen, der ebenfalls alle Praxis-Tests bestanden hat. Es ist ein Alleskönner unter den Gurten mit Beinschlaufen und Hüftgurt aus atmungsaktivem Material. Ein idealer Tragekomfort bei Langlebigkeit und einfachem, sehr gutem Handling.

Innovative Technologie an Hand der Petzl-Helme

Petzl-Helme zeichnet das modulare Konzept aus. Das bedeutet, dass es eine sehr durchdachte Lösung für die Stirnlampen-Halterung gibt, einen auf jeder Seite befindlichen Einsatz für den Gesichts-und Gehörschutz. Durch das CenterFit-Einstellsystem bleibt der Helm immer mittig sitzen und das sich auf der Innenseite befindende Schaumstoffpolster wird der Schweiß aufgenommen und von der Haut wegtransportiert.

V.axess, da, wo alles getestet wird

V.axess ist das zentrale Institut in Frankreich, wo alle Produkte einen aufwendigen Härtetest bestehen müssen, bevor sie zum Kunden gelangen. Es ist darüberhinaus eine Ausbildungs-,Informations-und Forschungsstätte für Interessierte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Alleine der Gebäudekomplex ist bombastisch. Innen wie außen wird die gesamte Bergwelt und Höhlenbedingungen nachgestellt. Es gibt Eis-und Tropfwasser-Nachbildungen, neigbare Kletterwände, einen 30 Meter hohen Turm und Ventilatoren, mit hilfe derer Windstärken von über 35 km/h nachgestellt werden können.
Das Institut arbeitet unter anderem daran, welche psychischen und physischen Auswirkungen die Betätigung in der Vertikalen für Menschen hat und welche Ausrüstung dafür optimale Sicherheit und angenehmen Tragekomfort bietet.

Das Team um Petzl gewährleistet seit 1986 mit seinem Testlabor Sicherheit und Kundenzufriedenheit auf dem Berg, in seinen Höhlen und in der Rettungs-Ausstattung.


Tags: ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


neun + 1 =