HEAD – Vor – und Nachteile einer Skiausrüstung

Die Marke HEAD kommt aus Österreich und wurde 1950 von einem Flugzeugingeneur namens HEAD gegründet, dem Holz Ski schlichtweg zu schwer und unhandlich waren. HEAD Skiausrüstungen punkteten bei verschiedenen Onlineportalen mit ihrer Leichtigkeit und der guten Balance im Schnee. Viele Ausrüstungen dieser Marke punkten gerade durch Stabilität und Tempo der Skier. Interessant ist allerdings, dass HEAD keinesfalls nur normale Skier vertreibt. Die Produktpalette überzeugt mit Racingskiern oder auch speziellen Frauenprodukten, da diese einfach eine andere Stärke bzw. Größe benötigen. So werden bei HEAD beispielsweise Allmountain– und BigmountainSki vertrieben. Allmountainski eignen sich besonders für Sportler, die nicht nur auf einer Piste fahren wollen, sondern auch abseits eine gute Figur machen möchten. Bigmountain Skier zeichnen sich hingegen durch ihren Halt und ihr Tempo in tiefen Schneemassen abseits von offiziellen Skigebieten aus.

Wenn Sie sich eine HEAD-Skiausrüstung zulegen möchten, ist es natürlich wichtig, wie die verschiedenen Produkte allgemein geeignet sind. HEAD zeichnete sich schon in der Vergangenheit mit einem super Gefühl für den Fahrer aus. Viele Nutzer berichten, dass das Gefühl auf einem HEAD SKI sehr gut ist und diese Produkte im Schnee sehr schnell reagieren. So lassen sich auch bei Anfängern kleine Fehler schnell korrigieren. Erfahrene Fahrer sind positiv vom Tempo der Head Skier begeistert. Sie erreichen allgemein schnell die geforderte Geschwindigkeit, egal ob es jemand lieber zügig oder eher langsam mag. Natürlich kommt es bei einer HEAD Skiausrüstung nicht nur auf die Skier ansich an, auch die Skistiefel müssen beachtet werden. Hierbei punktet die Marke mit bequemen Modellen, die eine lange Lebensdauer aufweisen und sich bequem den Füssen anpassen. So gibt es weder Blasen noch Druckstellen beim Fahren. Dazu gibt es natürlich auch passende Skistöcke, die durch guten Halt und leichtes Gewicht überzeugen. Der wohl wichtigste Punkt ist allerdings die Sicherheit auf der Piste. Bitte lassen sie Eitelkeiten außen vor und achten auf einen massiven, aber bequemen Helm, der sie stets vor Unfällen schützt. Leider sagen viele Statistiken, dass es immer noch Tausende Skiunfälle pro Jahr gibt, von denen mindestens 10 Prozent Kopfverletzungen davon tragen. Head Ski Helme schützen sie vor starken Blessuren und sind durch die verschiedenen Einstellungen für fast jede Kopfgröße geeignet.

Das Design der Skiausrüstungen bei HEAD geht über schlichte Modelle in Schwarz bis hin zu ganz bunt gemusterten Skiern, die vor allem bei Frauen gut ankommen. Schließlich ist das Leben manchmal trist genug. Da erzeugt ein wenig Farbe auf der weißen Piste gleich gute Laune beim Fahrer. HEAD vertreibt viele verschiedene Skier, die alle qualitativ hochwertig sind, aber durchaus variable Einsatzmöglichkeiten haben. Manche Exemplare eignen sich eher für normale Pisten, andere für Tiefschnee oder ungenutzte Schneegebiete. Es lässt sich bei HEAD allerdings für jeden Skifahrer die richtige Ausrüstung finden. Wenn sie ein wenig Zeit haben, sollten sie sich im Internet umgucken. Hier gibt es viele Händler, die das HEAD-Sortiment führen und beratend zur Seite stehen. Auch Preisvergleiche lohnen sich auf ganzer Linie, denn wie immer sind Preise und Prozente variabel.

Übrigens führ HEAD nicht nur Wintersportartikel, auch Tennisschläger oder T-Shirts können bei dieser Marke erworben werden.


Tags: , ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


2 × = sechs