Die schönsten Wanderungen im Herbst – Infos & Tipps

Eine Herbstwanderung kann sehr wohl ein Spektakel werden. Ideal eignen sich dafür die Herbstferien, in denen neue Routen ausprobiert werden können. Ein Aktivurlaub zeigt, dass sehr wohl Mitteleuropa – allen voran Deutschland, Österreich und die Schweiz – ein ideales Gebiet für Herbstwanderungen darstellen. Wenn also die Wettervorhersage passt, dann kann man sehr wohl die Wanderungen angehen und dafür sorgen, dass im Herbst ebenfalls die Natur kennengelernt wird. Wichtig ist eine passende Ausrüstung wie sicheres Schuhwerk.

Tipps und Tricks für die perfekte Herbstwanderung

Wenn die Wettervorhersage trockenes Wetter verspricht, steht der Herbstwanderung nichts im Weg. Denn auch wenn der Spruch – es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung – stimmen mag, gehen viele Menschen doch lieber im Trockenen spazieren als wenn es schüttet. Die Herbstwanderung soll zum Erlebnis werden, aber nicht an eine feuchte Qual erinnern, wenn es permanent regnet. Aus diesem Grund ist es verständlich, dass viele Menschen nur dann eine Herbstwanderung starten, wenn das Wetter auch einwandfrei ist. Wichtig ist, dass auch bei Herbstwanderungen auf das richtige Schuhwerk geachtet wird. So sollten die Schuhe nicht nur wasserdicht sein, sondern auch rutschfest. Durch herabfallendes Laub können sehr wohl einige Wanderwege und Passagen rutschig sein, sodass Vorsicht geboten ist. Ebenfalls zu beachten ist die Zwiebel Technik. Das bedeutet, dass mehrere dünne Schichten angezogen werden sollen, als zwei dicke Schichten.

Der Beginn einer Wanderung

HabichtswaldIn Nordhessen gibt es etwa eine Route durch den Habichtswald, der sich unter den dort heimischen Personen auch „Premiumweg“ nennt. Hier wird eine märchenhafte Landschaft begangen, die sehr wohl vor einigen Jahrzehnten die Gebrüder Grimm gegangen waren. Viele sagen auch, dass die Natur vor Ort der Grund warum, warum die Märchen oftmals so spielerisch gestaltet wurden. Denn bei den Wanderungen sind den Gebrüdern Grimm immer neue Ideen eingefallen, welche zu den Märchen geführt haben. Der Wanderweg ist rund 85 Kilometer lang und führt bis zum Landkreis Kassel. Insgesamt liegen 26 Pensionen als auch Hotels am Wanderweg. Neben verfallenen Burgen oder auch bizarren Felsen entdeckt man bei der Herbstwanderung aber auch Fachwerkhäuser, welche durch günstige Pauschalen verlockend wirken.

Zwischen Südschwarzwald und Naturschutzgebiet

Aber auch der Südschwarzwald eignet sich für eine wunderschöne Herbstwanderung. Der Naturpark Südschwarzwald ist im Rheintal das absolute Highlight für Wanderungen im Herbst. Mittels einer öffentlichen Anreise in den Naturpark kann ein ganzer Tag vor Ort verbracht werden. Man wird mit Sicherheit eine Menge erleben und gar nicht nach Hause wollen. Es ist ein Schauspiel zwischen Natur und Jahreszeit, die bislang noch nie so gesehen wurde. Jeder, der einmal im Südschwarzwald eine Wanderung absolviert hat, wird wieder kommen wollen. So gibt es auch etwa mit Oberharz eine weitere Route, die äußerst gigantisch wirkt. Denn mit einer Höhe von 1.141 Metern gilt der Oberharz als höchster Berg in Norddeutschland und eignet sich ebenfalls ideal für Wanderungen und Herbstspaziergänge. Der Tourismus lockt immer wieder mit dem Oberharz für Wanderwochen und Urlaube im Herbst. Und immer öfter nehmen Leute das Angebot an und fahren nach Norddeutschland, um eine Woche aktiv zu sein.

Warum nicht alle Wanderungen nach oben führen müssen

cuxhaven duhnenEine Herbstwanderung kann auch an der Nordseeküste erfolgen. Wer gerne Wanderungen unternimmt oder auch Laufen geht, aber keine steilen Anstiege mag, der wird an der Nordseeküste seine helle Freude haben. Denn dort gibt es keine Anstiege oder sonstige Hügel, welche einem in die Quere kommen. Eine Wanderung auf einer geraden Ebene ist mit Sicherheit in Norddeutschland gegeben. Auch wenn es vielen Menschen oftmals zu langweilig erscheint, so ist vor allem der Ausblick an der Nordseeküste unbezahlbar. Ob es die Cuxhaven Duhnen sind oder auch die Insel Neuwerk mit der 12 Kilometer langen Strecke durch das Wattenmeer, welches im Nationalpark liegt – man wird mit Sicherheit über eine Herbstwanderung an der Nordseeküste begeistert sein. Fakt ist – es ist mit Sicherheit die flachste Wanderung bzw. Ebene, welche man in der Gegend findet und ist vor allem für Anfänger oder Laien eine ideale Route geworden. Anders hingegen ist es auf dem Rennsteig, welcher am angrenzenden Thüringer Schiefergebirge vorhanden ist. Insgesamt umfasst der Wanderweg rund 168 Kilometer und hat unterschiedliche Steigungen wie Highlights auf seiner Route zu verzeichnen. Die Etappen sind in je 20 bis 30 Kilometer Etappen unterteilt, sodass hier auch Herbstwanderungen nach Etappen begangen werden können. Die Gegend ist mit Sicherheit eine Wanderung wert, auch wenn es etwa mit der Nordseeküste nicht vergleichbar ist. Hier gibt es sehr wohl steige Anstiege und oftmals anstrengende Routen bzw. Etappen.

Zwischen Schweiz und Österreich – Highlights im Herbst

ZuerichseeAber auch der Zürichsee ist ein permanentes auf und ab. Der Rundweg, der insgesamt 124 Kilometer lang ist, gilt als 10 Tages Etappe und ist vor allem für Profis geeignet, welche stundenlang und tagelang ihre Herbstwanderung bestreiten wollen. Für alle, welche gerne gemütliche Wanderungen im Herbst machen wollen, ist dieser Route nur bedingt geeignet. Denn der Zürichsee gilt als schweres Gelände, welches vor allem durch steile Anstiege und Abstiege bekannt ist. Wer also lieber eine Runde entspannend Gehen möchte, sollte lieber an der deutschen Nordseeküste bleiben und die Schweiz meiden. Eine Möglichkeit ist auch die Schmittenhöhe in Salzburg, Österreich. Dieser Berg ist mitunter ebenfalls ideal für eine Herbstwanderung, wobei auch hier mehr der steile Anstieg im Vordergrund steht als der langsame und gemütliche Spaziergang um die Natur zu genießen. Die Schmittenhöhe gilt als bekanntester Berg für Wanderer und wird bis zum Spätherbst als Wanderungsroute benutzt, während im Winter die Skifahrer die Tour nutzen. Auch Paragleiter stürzen sich von der Schmittenhöhe immer wieder in die Tiefe um Salzburg von oben zu erleben.


Tags: ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


− drei = 1