GPS Geräte für Wandern

GPS Geräte – nie mehr verlaufen

Früher als es noch keine GPS Geräte zum Wandern gab, kam es schon mal vor das sich der eine oder andere Wanderer in der manchmal recht gleich aussehenden Landschaft verlaufen hat. Seitdem es die sogenannten Navis nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Wanderer gibt, verpasst man außerdem auch keine der schönsten Fleckchen mehr. Für Wanderer gibt es aktuelle Wanderrouten zum Herunterladen – eine sehr hilfreiche Entwicklung, nicht nur in den Bergen.

Früher war die Landkarte

Während man früher oft stundenlang die Landkarte studieren musste, wo man sich gerade befindet, hilft das Navi oder das GPS Gerät für Wanderer einfach und genau den Weg zu finden. Die Zeiten wo man viel Zeit zur Ermittlung vom genauen Standpunkt gebraucht hat gehören der Vergangenheit an. Heute heißt es einfach wandern und loslaufen – das GPS Gerät bringt einen sicher ans Ziel. Das GPS Gerät findet in sekundenschnelle jeden Weg – ist er auch noch so klein und schmal. Es ermittelt jede Position, an der man sich gerade befindet. Zeigt an wie viele Kilometer man noch zu bewältigen hat und voraussichtliche Ankunftszeit bei der eingestellten Geschwindigkeit. Die GPS Geräte verhelfen dem Wanderer zu einer enormen Zeitersparnis vor und während des Wanderns. Die Handhabung ist einfach und leicht auch unterwegs zu bewältigen.

Vorteile von GPS Geräten

Zieht eine schlecht Wetterfront auf, zeigt das GPS Gerät in sekundenschnelle den kürzesten Weg zurück zu dem Punkt, an dem man das Wandern begann. Manche GPS Geräte verfügen eine „Track back“ Funktion. Das heißt, sie bringt einen dieselbe Strecke wieder zurück, von der man gekommen ist. In dem kleinen GPS Gerät können zusätzliche Wegpunkte wie Hütten für die Rast, Kreuzungen usw. manuell gespeichert werden. Außerdem verfügt das Navi über eine Funktion die es erlaubt auch schon vor der Wanderung die Route exakt mit Wegpunkten zu planen. Zusätzliche Funktionen wie das Synchronisieren mit dem heimischen PC erleichtert eine korrekte Routenplanung. Ein weiteres Feature ist die Handlichkeit der Geräte. Sie passen in jede Hosen- oder Jackentasche und sind meist nicht größer als ein Handy. Schweres Kartenmaterial wird durch das leichte Gewicht des GPS Gerätes ersetzt – so trägt der Wanderer also auch weniger Gewicht mit sich herum.

Wo Vorteile sind, gibt es auch Nachteile

Jede Technik kann einmal ausfallen oder eine falsche Auskunft geben. Das sind die Nachteile an allen elektronischen Geräten. Diese verfügen eben über kein Gehirn, das immer funktioniert. Auch wenn das GPS Gerät herunterfällt und nicht mehr funktioniert oder der Akku leer ist – sind Karte, Kompass und Höhenmesser wichtige Werkzeuge um wieder sicher nach Hause zu gelangen. Deshalb ist es ratsam sich vor dem Wandern einen genauen Überblick, über die gesamte Route zu verschaffen. Außerdem sollte man trotzdem wenigstens eine Übersichtskarte für den Notfall zur Hand haben.

 


Tags: ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


acht + 3 =