Im Schwarzwald auf Entdeckungstour

Wer im Schwarzwald wandern will, hat die gute Luft des Tannenwaldes ganz umsonst, überdies eine bezaubernde Szenerie ständig vor Augen, vor allem aber die Qual der Wahl. Zigtausende von Kilometern bestens ausgeschilderter Wanderweg unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade stehen hier zur Verfügung. Wer ins Gelände geht, für den kann es auch abenteuerlich werden.

Im Grunde aber ist der Schwarzwald dafür da, keine Rekorde zu brechen, sondern in aller Ruhe zur Besinnung zu kommen. Dafür gibt es Themenwege, die den Anspruch erheben, lehrreich zu sein, sich aber gegen eine eher oberflächliche Betrachtung auch nicht wehren können. Die Natur ist einfach per se schön, ob man sich nun bemüht, sie im Einzelnen zu verstehen oder ob man sie einfach genießt. Moderne Menschen richten sich nicht nach der Wanderkarte und lassen sich auch nicht etappenweise über Routen lenken, sie bedienen sich einfach der GPS-Daten, die sie ständig mit sich führen.

Das ist auch gar nicht so verkehrt, denn man kann sich ohne Weiteres verlaufen in der urwüchsigen Gegend, die durchaus Fleckchen kennt, an denen einem so schnell keiner begegnet. Was nicht heißt, dass sie ausgestorben wären. Im Gegenteil: Hier wimmelt es von prallem Leben, das man sich nur gefallen lassen muss, um nicht mit ihm in Kollision zu geraten. Selbstverständlich hat auch die ausschweifende Fantasie hier ihren Platz gefunden und die ungebändigte Natur in Reinkultur; so klingende Namen wie Hirschsprung und Höllental zeugen davon. Allzu leichtfertig sollte man sich freilich nicht aufs Glatteis führen lassen. Der Schwarzwald ist kein Zoo und auch nicht nur ein Postkartenidyll, manche Schluchten und viele steile Abhänge haben es durchaus in sich.

Wer nicht in geregelten Bahnen wandeln möchte, kann sich meist ungehindert in die Wildnis stürzen, vorausgesetzt, er hat die passende Ausrüstung im Gepäck. Auf das Funktionieren des Smartphones ist nicht immer Verlass, man sollte auch für den Notfall schon annähernd gut gerüstet sein. Denn wenn die vielen begeisterten Touristen einen zwar hören, aber nicht sehen können, halten sie das Ganze womöglich für einen nicht unbedingt gelungenen Scherz, der wirkungslos im tiefen Wald verhallt. Damit das nicht passiert, ist Umsicht angeraten und eine halbwegs vorsorgliche Planung. Zwar ist man hier nicht am Ende der Welt, kann sich aber leicht so vorkommen.

Das Wandern im Schwarzwald hat Tradition, und dementsprechend ist die ganze Gegend hervorragend auf die Bedürfnisse von müden Wanderern eingestellt. Auch die eine oder andere Route sollte man durchaus nicht verschmähen, denn die Menschen, die sie angelegt haben, sind mit aller Mühe, Sorgfalt und Liebe zum Detail vorgegangen. Ihnen liegt es sehr am Herzen, dass ihr schöner Schwarzwald auch in ein paar Jahren noch genauso schön wie heute ist.


Tags:

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


acht − 8 =