Nackt Wandern für FKK-Liebhaber

Die FKK-Strände haben in den vergangenen Jahren regen Zulauf erhalten. Abgesperrte Badeseen und Küstenabschnitte sind jedoch für einen neuen Trend wohl kaum noch ausreichend. Immer mehr Berichte von Nacktwanderausflügen scheinen auch unter der Bevölkerung auf Zuspruch zu stoßen. Was es hierbei jedoch zu beachten gibt und welche Regionen sich besonders anbieten, verrät diese Zusammenfassung.

Gruppenwanderung oder solo?

Es scheint zunächst keinen großen Unterschied zu machen, ob ein FKK-Wanderer alleine durch die Wälder pirscht oder sich eine Gruppe zusammenfindet. Doch trotz einer modernen Weltanschauung der Spaziergänger oder Radfahrer kann ein einzelner Wanderer leider mehr verwundern als eine Gruppe. Wer sich also außerhalb des abgesperrten Harzer Naturistenstiegs bewegt, sollte sich dessen im Klaren sein. In der Praxis hat sich zudem gezeigt, dass Gruppenwanderungen sogar mit Humor aufgenommen werden.

Die Motivation der FKK-Liebhaber zum Wandern

Schön und natürlich. Die Überzeugung von FKK-Badeliebhabern lässt sich ebenso auf die Wanderer unter den Nudisten übertragen. Doch dahinter steckt noch viel mehr. Denn Wanderer berichten von einer interessanten, neuen Erfahrung im Umgang mit der Natur. Wer sich also außerhalb des FKK-Badesees bewegt, erfährt ein ganz ursprüngliches Gefühl. Die Wanderer sind nämlich dem Wetter, der Sonne und dem Wind auf eine neue Weise ausgesetzt. Wenn es sich zudem anbietet, die Schuhe auf weicheren Böden abzulegen, ist das Wandern auf dem Waldboden sehr beliebt. Nackt baden war sicherlich schon jeder, dieser Trend lädt dabei zu neuen Erfahrungen ein. Er hat bereits andere Bereiche erfasst, darunter auch Kreuzfahrten für FKK-Liebhaber.

Vorsicht: Fettnäpfchen im Ausland

In heiklen Gegenden genügt es bereits, kein Oberteil zu tragen, um sich großen Ärger einzuhandeln. Gerade die Verbote in tropischen Regionen wirken kurios. In thailändischen oder karibischen Regionen wird sogar ein Bußgeld fällig. Das Nachbarland Schweiz hat sich jüngst gegen das Wandern für FKK-Liebhaber ausgesprochen und in manchen indischen Regionen sieht es momentan noch nicht besser aus. Es bieten sich dagegen Situationen an, um in der Nähe Gleichgesinnte zu finden. Neben Vereinen sollte der Kontakt zu anderen beim FKK-Strandurlaub gesucht werden. Für das Wandern benötigen Teilnehmer gute Schuhe für Gebirgspassagen sowie einen Rucksack mit Verpflegung.

Diese Regionen eignen sich für das Wandern

Der Harzer Naturistenstieg hat den bundesweiten Trend quasi mit eingeläutet. Überlegungen dazu hat es schon vor 2009 gegeben, seit der Umsetzung des gut ausgebauten Rundwegs hat sich hier jedoch einiges getan. So wurden die Beschilderungen verbessert und die Wege dem Barfußwandern angepasst. In der Region soll es sogar kleine Reiseführer für die Strecke geben, die erst kürzlich erweitert wurde. Doch auch Wege abseits dieses Nudistenpfades bieten sich an. Erst 2012 hat die Lüneburger Heide einen eigenen Nudistenpfad angelegt. Ebenso sollen sich Wanderwege zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen eignen, da sich hier Wälder mit weitläufigen Wiesen abwechseln. Sportliche Wanderer finden am Rothaargebirge schöne Landschaften und Gebirgswege.


Tags:

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


× eins = 8