Sind Wanderstöcke sinnvoll oder nicht?

Passende Kleidung, gutes Schuhwerk, einen praktischen Rucksack und Wanderstöcke benötigen Sie um mit ausreichender Kondition schöne und interessante Wanderrouten zu bewältigen.
Seit ewigen Zeiten ist es so, dass zur Ausrüstung für eine Wanderung ein Wanderstock gehört. Dies hat sich über Generationen so erhalten. Allerdings hat sich im Laufe der Zeit das Aussehen des Wanderstockes geändert.

Zuerst verwendete man starke Äste die relativ gerade waren als Wanderstock. Danach kamen Stöcke aus Steinweichselholz oder Haselnussholz auf. Diese hatten unten eine Metallspitze und wurden oft mit Stocknägeln bestückt. Aus diesen Stöcken entwickelten sich mit der Zeit Wanderstöcke mit allen möglichen Verzierungen. So fand man Hirschhorngriffe, Rundhakengriffe oder auch Stöcke bei denen der Griff aus Wurzelholz war. Nach der Entwicklung des Teleskopstockes wurden die Holzstöcke fast vom Markt verdrängt. Sie waren nur noch Sammler- und Liebhaberstücke. Der Vorteil der Teleskopstöcke lag auf der Hand. Er konnte universell auf jede gewünschte Länge eingestellt werden und hatte zudem noch Handschlaufen zur Sicherung. Diese erinnern etwas an Skistöcke. Genau wie die Skistöcke werden die Walking- oder Trekkingstöcke meist auch paarweise verwendet. Mit ihnen soll das Gehen beim Wandern, Bergsteigen oder Nordic Walking unterstützt werden. Wanderstöcke geben Sicherheit und Halt in unwegsamen Gelände.

Normalerweise sind die Hände dafür ausgelegt etwas zu greifen oder zu ertasten aber nicht durch Abstützen des Körpers eine Entlastung des Körpergewichtes zu ermöglichen. Das Körpergewicht zu Tragen ist Aufgabe der Beine. Fällt es den Beinen in bestimmten Situationen aber schwer ihrer Aufgabe gerecht zu werden ist eine Unterstützung des Gesamtsystems mit einem Stock sehr hilfreich. Um genau diesen Effekt zu erzielen muss Ihnen der korrekte Einsatz vor Gebrauch des Stockes bekannt sein. Bei paarweiser Nutzung der Trekkingstöcke wird bei jedem Schritt ein Großteil des Körpergewichtes über die Verbindung Schultern-Arme-Hände-Stöcke an den Knien vorbei auf die Erde gebracht. Das reduziert die Belastung enorm. Ob der Gebrauch von Stöcken beim Wandern oder Bergsteigen für Sie sinnvoll ist müssen Sie individuell für sich selbst einschätzen. Für die Kniegelenke bieten die Stöcke sicher eine gute Entlastung gerade wenn es bergab geht.

Vorteile für die Verwendung von Wanderstöcken:

-Die Beine und Arme werden beim Bergaufgehen gleichmäßig belastet.
-Beim Abstieg von Bergen entlasten Sie die Kniegelenke um ca. 10% gegenüber einem Abstieg ohne Stöcke.
-Stöcke bieten schon bei sanften bis mittleren Steigungen für Personen die nicht so gut zu Fuß sind eine Entlastung.
-Mit Hilfe der Stöcke sind bei einem leichten Anstieg Gehgeschwindigkeiten wie auf ebenen Wegen möglich.
-Am Berg, besonders beim seitwärts Gehen helfen Ihnen die Stöcke die Balance zu wahren und schaffen eine höhere Trittsicherheit.
-Überqueren Sie gefrorene Schneefelder oder Bäche bieten Ihnen die Stöcke einen sicheren Halt.
-Auch bei geringer Unkonzentriertheit und trotz Müdigkeit helfen Ihnen die Stöcke sicher zu gehen.
-Setzen Sie die Stöcke gleichmäßig ein erreichen Sie gesundheitlich gesehen einen besseren aufrechten Gang der eine freie und ruhige Atmung ermöglicht.
-Die Benutzung der Wanderstöcke kann ebenfalls die Ausdauer schulen.

Nachteile für die Verwendung von Wanderstöcken:

-Führt der Weg an gesicherten Passagen vorbei kann es stören, dass die Hände gebunden und nicht mehr frei sind.
-Stürzen Sie in unwegsamen Gelände sind die Handschlaufen an den Stöcken von Nachteil. Sie können sich das Handgelenk verletzen wenn sich bei einem Sturz der Stock ungünstig im Gelände verkantet.
-Das Gleichgewichtsgefühl kann mit der Zeit abhanden kommen wenn Sie nur noch die Stöcke benutzen. Deshalb sollte der Gang ohne Stöcke von Zeit zu Zeit zur Gleichgewichtsschulung genutzt werden.
Sie sollten für sich selbst entscheiden ob Sie einen Stock zum Fortkommen benötigen oder nicht. Es ist durchaus empfehlenswert diesen nur für bestimmte Situationen zu nutzen.


Tags: ,

Noch keine Kommentare.

Schreib etwas dazu.


1 × fünf =